Reptilien und Amphibien im TerraZoo Rheinberg

HIER GEHT ES ZUR GALERIE

Liebe Mitglieder und Gäste,

03_Hobscheidt_Terrazoo_Klapperschlangewie bei unserem letzten Fotostammtisch am 12.02.2016 besprochen, möchten die Mitglieder und auch Gäste gerne bei einer Abendfütterung im TerraZoo  Rheinberg  fotografieren.
Der Fotokreis Paderborn hat hierfür einen Termin mit dem TerraZoo am 02.04.2016 um 18:00 Uhr vereinbart.
Natürlich werden wir nicht nur die Abendfütterung fotografieren, sondern wir wollen schon um 13:00 Uhr in Rheinberg sein, damit wir  genug Motive einfangen können. Abfahrt ist um 10:00 Uhr vom Parkplatz Peter Born, Detmolder Str. 44-46, in  33100 Paderborn. Dort werden wir wie immer Fahrgemeinschaften bilden. Wir bitten um  Anmeldung, da wir die Personenzahl an den TerraZoo weiterleiten müssen.

Hier noch einiges über den TerraZoo:08_Hobscheidt_Azurblauer_Pfeilgiftfrosch

Wir werden hautnahen Kontakt zu einigen Reptilien und Amphibien haben. Gezeigt werden sehr viele Schlangenarten aller Kontinente, in denen Reptilien vorkommen. Dieser Zoo will aber auch  Vorurteile gegenüber exotischen Tieren abbauen.

Weitere Highlights warten auf die Besucher.  Lassen wir uns überraschen.

Erholung, Spaß, ein bisschen Abenteuerurlaub und Freizeit erwartet uns im TerraZoo.

“Entdecke die Welt der Tiere und speziell die Welt der Reptilien &
Amphibien im TerraZoo. Erlebe einen spannenden Tag mit mit der Fotografie.”017_Hobscheidt_Terrazoo

Was brauchen wir:

Natürlich erst einmal gute Laune. Ein Stativ sollte dabei sein. Wer möchte,  kann sich eine
Sitzgelegenheit wie etwa einen Angel-Stuhl mitnehmen. Es ist bequemer, mit dem Stativ vor der Schlange zu sitzen und den richtigen Moment abzuwarten. Natürlich brauchen wir die Kamera,  genug Speicherkarten und Batterien. Als Objetiv sollte ein Makro und ein mittleres Zoom dabei sein. Fotografieren kann man in diesem Zoo sehr gut, da die Glasscheiben immer wieder geputzt werden.  Wir werden auch Tipps geben  zur richtigen Kamera-Einstellung und Motiv Aufbau. Beachten Sie bitte, dass bei der Fütterung lebende Tiere einge-setzt
werden.

0005_Hobscheidt_TerraZooHier geht es zum TerraZoo

 

 

 

Die Redaktion

Ernst Hobscheidt