Alanbrooke Kaserne Paderborn 2019

Hier geht es zu den Fotos  unserer Aktionen

Hier geht es zu den Fotos von Ernst Hobscheidt

Hier geht es zu den Fotos von Manfred Funcke

hier geht es zu den fotos von heide dreismann

Die  Alanbrooke-Kaserne liegt im westlichen Teil der Paderborner Kernstadt. Das Kasernengelände ist ca. 18 ha groß und hat eine lange Historie. Erbaut wurde sie im Jahr 1898 im Stil der  Backsteingotik. Der Standort wurde von den Briten als Infanterie- und Panzergrenadier-Kaserne zuletzt genutzt.  Sie wurde 2016 von den Briten freigegeben. Vier Blöcke in ihrer Gesamtheit sind als Denkmal geschützt. Am 21.07.2019 hatte die Öffentlichkeit  Gelegenheit, bei einem Tag der offenen Tür das Kasernengelände zu besichtigen. Der stellvertretende Bürgermeister Dieter Honervogt eröffnete die Veranstaltung.  Bei der Eröffnung hat die  Highland-Dragon-Pipe-Band für schottische Dudelsackklänge gesorgt und eine Wachablösung gab es vor dem Kasernentor durch die Gruppe Event Comedy aus Köln, die nicht ganz so streng  wie bei den britischen Soldaten war. Nach Angaben  der Stadt erkundeten  ca. 11.000 Besucher das Kasernengelände. Der  Fotokreis-Paderborn  konnte bei dieser Veranstaltung fotografieren. Die Fotos werden wir auf unserer Seite zeigen.

Text: Ernst Hobscheidt