Silberbachtal Herbst 2019

hier geht es zur Galerie von Ernst Hobscheidt
Silberbachtal Ordner 1

 

hier geht es zur galerie von Ernst hobscheidt 
silberbachtal ordner 2

 

Das Silberbachtal liegt in der Nähe von Horn-Bad-Meinberg. Dieser Zauberwald gehört zu den romantischsten Wanderrevieren des Teutoburger Waldes. In einem schönen Tal plätschert der Silberbach dahin, umgeben von alten Bäumen wie  Esche, Buche und Eiche. Der Bach umfließt Geröll und große Sandsteinblöcke. Wenn die Sonne in das Tal einbricht, dann glänzt das Wasser vom Silberbach wie flüssiges Gold und Silber. Das Silberbachtal ist ein Ausflugstipp für Groß und Klein und besonders schön auch für Fotografinnen und Fotografen in jeder Jahreszeit.

Auch in diesem Jahr habe ich das Silberbachtal mit meiner Kamera besucht. Nahe der Ortschaft Leopoldstal am Parkplatz ging es mit der Kamera- Ausrüstung entlang auf dem Wanderweg A1. Bei gutem Wetter konnte ich die herbstlichen Farben von der Landschaft und im Silberbach einfangen.   Die Zeit habe ich vergessen und  verbrachte 6 Stunden in dieser schönen Natur.

In zwei Ordnern möchte ich Ihnen meine Fotos präsentieren. Ordner 1 ist der untere Bereich vom Bach bis zur Silbermühle.
Ordner 2 geht von der Silbermühle bis zur großen Brücke.

Ich wünsche viel Spaß bei der Betrachtung. 

Fotoausflug Silberbach und Externsteine

Hier geht es zur Galerie unserer Aktionen 2018

weitere fotos von ernst hobscheidt silberbach fototour 13.10.2018

An einem sonnigen Herbsttag im Oktober traf sich der Fotokreis Paderborn mit seinen Fotofreunden aus dem Ruhrgebiet zu einem besonderen Fotoausflug.  Mit 14 Fotografen/innen fuhren wir in das romantische Silberbachtal.
Wild schlängelt sich der Silberbach durch einen herrlichen gebirgigen Mischwald mit einem großen Buchenbestand. In seinem Bachlauf  liegen immer wieder, wie für ein Fotomotiv arrangiert, Felsbrocken und vom Lauf des Wassers rundgeschliffene, fußballgroße Steine.
Leider führte der Silberbach z. Zt. nicht sehr viel Wasser, so dass das Fotografieren der “Stromschnellen” mit Langzeitbelichtung nur bedingt möglich war.
Das sommerliche Wetter und der bunte Herbstwald boten uns jedoch genügend Motive von dieser einmaligen Umgebung.
Zum Abschluß des Fotoausfluges ging es noch zu der bekannten bis zu 40 Meter hohen Felsformation der Externsteine. Diese wurden in früher Zeitgeschichte als kulturelle
und sakrale Begegnungsstätte genutzt.
Mit vielen schönen Aufnahmen beendeten wir diesen herrlichen Tag bei einem kleinen Imbiss.

Silberbach Teutoburger Wald

Liebe Fotografinnen und Fotografen,

Hier geht es zu den Fotos von Ernst Hobscheidt, Eis am sIlberbach

Hier geht es zu den Fotos von Karl-Heinz Trachternach

 

Foto: K-H. Trachternach

da wir in der Zeit vom Februar bis zum 01.03.2018 Frost  von -6,1 -11,3 °C hatten, hat sich
der Silberbach sowie die Silbermühle und die Schleifmühle in Eis verwandelt. Teutoburger Wald
Die beiden Fotografen Karl-Heinz Trachternach und Ernst Hobscheidt haben dieses Natur-
Schauspiel fotografisch festgehalten. 

Wer Eis und Schnee in Szene setzt, entdeckt

Foto: K-H. Trachternach

eine Fülle von Motiven. Bildidee wie Gestaltung und die Aufnahmetechnik sind gleichermaßen entscheidend. Die fotografischen Themen waren Eis und Schnee am Silberbach. Die Motive waren so vielfältig, dass für jeden Fotografen etwas dabei war. Karl-Heinz Trachternach hat seine Fotos in schwarz-weiß ausgearbeitet.

 

Foto: Ernst Hobscheidt

Text zum Silberbach von Wikipedia:

Der Silberbach ist ein etwa 11 Kilometer langer Zufluss des im Süden des Kreises Lippe, Nordrhein-Westfalen.
Der Bach entspringt zwischen den Dörfern Kempen und Feldrom, die zu Horn-Bad Meinberg gehören. Im Silberbachtal fließt er am Fuße des Velmerstots über Sandsteinklippen nach Leopoldstal. Zwischen Heesten und Vinsebeck mündet er in den Heubach, der in Steinheim in die Emmer fließt.
Ursprünglich hieß der Bach Möllenwasser. Der Name Silberbach stammt von (geringen)

Foto: Ernst Hobscheidt

Silberfunden in den Jahren 1711 bis 1712.