Botanischer Garten Bochum Fototour

Liebe Fotografinnen und Fotografen,

Fotos von Ernst HobscheidtAm Sonntag den 17.07.2016 wollen wir in den Botanischen Garten der Ruhr- Universität Bochum.
Abfahrt um 09:00 Uhr vom Parkplatz Peter Born an der Detmolder Straße 44-46 in 33100 Paderborn. Es werden Fahrgemeinschaften zusammengestellt. Das ist ein besonderes Schmankerl für unsere Makro Fotografen und Garten Liebhaber. Diese

Veranstaltung findet auch bei schlechten Wetter statt.

Die Teilnehmerzahl ist auf 12 Personen begrenzt.

Wir bitten um eine Anmeldung bis zum 10.07.2016

Was ist mitzubringen:
Natürlich gute Laune, die Kamera mit verschiedenen Objektiven. Vom Makro bis 300mm ist alles erlaubt. Auch Anfänger sind herzlich Willkommen. Gerne werden wir bei der Fotografie weiter helfen.
Der Botanische Garten dient der BiologischenFakultät der 1962 gegründeten Ruhr-Universität zu Studien- und Forschungszwecken. Einer der wissenschaftlichen Schwerpunkte ist die Erforschung der Evolution der Blütenpflanzen aus den EOS 10D CMOS RAW IMAGENadelbäumen. Die Vorarbeiten begannen 1966. 1967 wurde Karl Esser zum Gründungsdirektor des Botanischen Gartens ernannt, 1968 nahm der Garten offiziell seinen Betrieb auf. Seitdem wurde er ständig erweitert und ausgebaut. Seit 1971 ist er der Öffentlichkeit zugänglich. 1976 wurde das Tropenhaus, 1988 zum Anlass des 20-jährigen Bestehens das Wüstenhaus, 1990 der Chinesische Garten und 2000 das Savannenhaus fertiggestellt. Leiter des Gartens ist seit 1992 Thomas Stützel.
Der umzäunte Bereich des Botanischen Gartens nimmt insgesamt eine Fläche von 130.000 m² ein. Die Fläche der Gewächshäuser beträgt etwa 3.500 m². Zu den Besonderheiten gehört der Chinesische Garten, der komplett durch chinesische Fachkräfte im südchinesischen Stil erbaut wurde. Die Zahl der Arten im Botanischen Garten wurde für das Jahr 2011 mit 15.000 angegeben.

(Text von Wikipedia)

Ich freue mich auf die Anmeldungen
Ernst Hobscheidt
Hier weitere Informationen vom Botanischen Garten in Bochum

 

Fototour zum TerraZoo Rheinberg

Liebe Fotografinen und Fotografen,

03_Hobscheidt_Terrazoo_Klapperschlangefür den 02.04.2016 haben wir eine Fototour zum TerraZoo nach Rheinberg zur Abendfütterung. Dieses Fütterung ist nur für unsere Fotografinen und Fotografen vom Fotokreis-Paderborn. Auch Gäste können an dieser Sonder Veranstaltung teilnehmen.

 

Wir bitten um eine Anmeldung da wir die Teilnehmerzahl an den TerraZoo melden müssen.

ANMELDUNG

Her geht es zum Artikel

Hier geht es zum TerraZoo

Reptilien und Amphibien im TerraZoo Rheinberg

HIER GEHT ES ZUR GALERIE

Liebe Mitglieder und Gäste,

03_Hobscheidt_Terrazoo_Klapperschlangewie bei unserem letzten Fotostammtisch am 12.02.2016 besprochen, möchten die Mitglieder und auch Gäste gerne bei einer Abendfütterung im TerraZoo  Rheinberg  fotografieren.
Der Fotokreis Paderborn hat hierfür einen Termin mit dem TerraZoo am 02.04.2016 um 18:00 Uhr vereinbart.
Natürlich werden wir nicht nur die Abendfütterung fotografieren, sondern wir wollen schon um 13:00 Uhr in Rheinberg sein, damit wir  genug Motive einfangen können. Abfahrt ist um 10:00 Uhr vom Parkplatz Peter Born, Detmolder Str. 44-46, in  33100 Paderborn. Dort werden wir wie immer Fahrgemeinschaften bilden. Wir bitten um  Anmeldung, da wir die Personenzahl an den TerraZoo weiterleiten müssen.

Hier noch einiges über den TerraZoo:08_Hobscheidt_Azurblauer_Pfeilgiftfrosch

Wir werden hautnahen Kontakt zu einigen Reptilien und Amphibien haben. Gezeigt werden sehr viele Schlangenarten aller Kontinente, in denen Reptilien vorkommen. Dieser Zoo will aber auch  Vorurteile gegenüber exotischen Tieren abbauen.

Weitere Highlights warten auf die Besucher.  Lassen wir uns überraschen.

Erholung, Spaß, ein bisschen Abenteuerurlaub und Freizeit erwartet uns im TerraZoo.

“Entdecke die Welt der Tiere und speziell die Welt der Reptilien &
Amphibien im TerraZoo. Erlebe einen spannenden Tag mit mit der Fotografie.”017_Hobscheidt_Terrazoo

Was brauchen wir:

Natürlich erst einmal gute Laune. Ein Stativ sollte dabei sein. Wer möchte,  kann sich eine
Sitzgelegenheit wie etwa einen Angel-Stuhl mitnehmen. Es ist bequemer, mit dem Stativ vor der Schlange zu sitzen und den richtigen Moment abzuwarten. Natürlich brauchen wir die Kamera,  genug Speicherkarten und Batterien. Als Objetiv sollte ein Makro und ein mittleres Zoom dabei sein. Fotografieren kann man in diesem Zoo sehr gut, da die Glasscheiben immer wieder geputzt werden.  Wir werden auch Tipps geben  zur richtigen Kamera-Einstellung und Motiv Aufbau. Beachten Sie bitte, dass bei der Fütterung lebende Tiere einge-setzt
werden.

0005_Hobscheidt_TerraZooHier geht es zum TerraZoo

 

 

 

Die Redaktion

Ernst Hobscheidt

 

Fototour Freilichtmuseum Hagen

Die Abfahrt hat sich geändert
09:00 Uhr

Wir treffen uns um 09:00 Uhr auf dem Parkplatz Peter Born, Detmolder Str. 44-46, 33100 Paderborn.  Bitte genug Speicherkarten mitbringen und natürlich verschiedene Objektive. Vom Weitwinkel bis zum mittleren Tele. Auf unserem nächsten Stammtisch am 20.05.2016 werden wir die Fotos besprechen.

 Gäste können an dieser Veranstaltung teilnehmen.

 

Freilichtmuseum Hagen: Entdecken und Erleben

Liebe Fotografinnen und Fotografen vom Fotokreis-Paderborn,

Hier geht es zur Galerie

04_Hobscheidt_Hagen_Technisches_Museum_Panorama

18_Hobscheidt_Hagen_Technisches_MuseumZu einem fotografischen Ausflug in die Arbeitswelt und Technik des 18. und 19. Jahrhunderts lädt der Fotokreis-Paderborn am 16.04.2016  in das Hagener Freilichtmuseum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) ein. Einen halben Tag braucht man schon um die etwa 60 historischen Handwerks- und Gewerbebetriebe zu
erwan­dern, die in einem der schönsten Wiesentäler des vorderen Sauerlandes liegen, dem Mäckin­gerbachtal. Aber wenn wir fotografieren, dann dauert dieses Event einen ganzen Tag. Hier heißt es genug Speicher und vollgeladene Batterien mitnehmen.
26_Hobscheidt_Hagen_Technisches_Museum
Das märkische Gebiet südlich der Ruhr gehört zu den ältesten Stätten der
Eisenverarbeitung. Hier im Hagener Freilichtmuseum befinden sich deshalb verschiedene Schmieden, wie Bohrer-, Nagel- und Windenschmieden, verschiedene Hammerwerke, eine Drahtzieherei und Holmacherei. Nicht nur Eisen, sondern auch Bereiche wie die traditionelle Papierverarbeitung und -herstellung sowie das Thema Wald und Holz sind Schwerpunkte.

79_Hobscheidt_Hagen_Technisches_MuseumAuf jeden Fall geht’s lebendig zu  im Museum für alle Sinne. In verschiedenen Werkstätten wird ge­schmie­det, gebacken, gebraut, gedruckt und vieles mehr. Die kleinen und großen Be­su­cher kön­nen nicht nur den Handwerkern zusehen sondern bei Workshps ihr Ge­schick auspro­bie­ren: z.B. in der Seile­rei, beim Pa­pier­schöp­fen oder in der Nagel­schmie­de. Hier können sie die Techniken im wahrsten Sinne des Wortes begreifen! Also es gibt für jeden genug Motive. Auch werden wir diese Fotos auf einem unserer Bildbesprechungen beurteilen. Wie immer werden wir Fahrgemeinschaften bilden.  Abfahrt ist um 09:00 Uhr auf dem Parkplatz von Peter Born, Detmolder Str. 44-46, 33100 Paderborn.
(Text ein Auszug von  http://hagen-in-westfalen.de/freilichtmuseum-hagen)

Auch Gäste können an dieser Fototour teilnehmen! 

Hier geht es zum Museum